Montag, 28. September 2015

LebensFreude trotz Schicksalsschläge - Vorgedanken zum Ebook

In meinem Blogeitrag Ecken und Kanten habe ich darüber geschrieben, das ich in den kommenden Wochen über meine Lebenserfahrung ein Ebook schreiben werde. 

Ich weiß das ich einige Leser habe, die regelmäßig meinen Blog lesen. Ebenso weiß ich, was mir damals in den schwersten Stunden und in der Zeit danach geholfen hat, was ich jedoch nicht weiß ist, in wie weit, dir lieber Leser, meine Berichte und Erfahrungen weiter helfen können.

In meinem Ebook wird es viele Beispiele geben, an Büchern, Übungen...was mir geholfen hat, aus meinem sorgenden Gedankenkarussell heraus zu kommen und wieder mehr im Hier und Jetzt anzukommen, was für mich vor 6 Jahren noch undenkbar erschien. 
Alles was ich heute schreibe ist ein langwieriger Prozess gewesen und an manchen Tagen, bei manchen Alltagssituationen fühlte ich mich um Jahre zurück geworfen.

Vielleicht bist du lieber Leser, ähnlich wie ich und du lernst bereits beim Lesen von Büchern, Blogs etc... so ging es mir. Ratgeber Bücher habe ich angefangen zu verschlingen, immer mit dem Hintergrund zu lernen, wie es mir besser geht, wie ich etwas besser umsetzen kann. 

Oder du lieber Leser lernst, in dem du mir Rückmeldung via Mail gibst, was du brauchst und was dir weiterhelfen könnte, dann habe ich für dich einen Fragebogen ausgearbeitet, den ich dir sehr gerne zusende.

Weshalb ich mich entschieden habe, das Buch zu schreiben ist, weil ich andere daran teilhaben lassen möchte, das es möglich ist, auch nach schweren Erlebnissen und Erschütterungen verbunden mit dem Gefühl, dass es einem den Boden unter den Füßen weg gezogen hat, im Leben, wieder den Boden unter den eigenen Füßen zu spüren und sich wieder neu auszurichten auf das Jetzt, auf das Heute, auf das Schöne und vielleicht, auf das was Morgen an Schönem auf mich wartet, wenn ich bereit bin, es erleben und erfahren zu wollen.

So bekomme ich seit einiger Zeit jeden Tag so tolle Erlebnisse geschenkt, das ich gerade durch andere Menschen in meinem Umfeld so viel Lachen darf, nach all den Jahren, das ich darüber nur staunen kann.   
Oder wie bei meiner Arbeit, eine so wertvolle Erfahrung, eine inspirierende und kooperative Zusammenarbeit, die täglich so so so viel Freude bereitet, das ich an manchen Tagen beinahe vergesse, wieder nach Hause zu gehen.

So wünsche ich uns eine fruchtbare Zeit der Kooperation zwischen Autor und Leserschaft. Bis bald deine vor Neugier auf die Kommenden Zeit fast ungelduldig wartende, freudig erheiterte 
Daniela

   



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen