Montag, 11. August 2014

Wie Eltern bleiben nach der Trennung gut gelingen kann

Auch wenn die Eltern sich als Partner getrennt haben ist nicht leicht aber möglich und das erlebe ich nunmehr seit über 10 Jahren.

Ein Kind hat aus meiner Sicht ein Recht auf Mama und Papa - doch wie kann dies konkret real gelebt aussehen?

Es gelingt nur dann, wenn ich als Mama bereit bin, die Liebe zwischen dem Kind und dem Vater fließen zu lassen, es zu respektieren wie der Papa mit dem Kind umgeht, es anzuerkennen, das der Papa eine andere Art hat mit dem Kind zu sein, mit ihm zu reden.
Wenn ich es schaffe, aus der Vorstellung zu gehen, wie der Papa mit dem Kind umgehen sollte, damit das Kind aus meiner Sicht gut aufwächst.

Hier spreche ich von den Vätern die würdevoll, respektvoll und wertschätzend mit ihren Kindern umgehen - nur genau von den Vätern, die ihren Kindern Aufmerksamkeit schenken, die sich freuen, wenn das Kind sie besucht, es als Freude ansehen und nicht als Last.

Doch bei wievielen gescheiterten Beziehungen erlebe ich dass die Kinder einen entspannten Kontakt haben zu ihren Müttern und Vätern? 
Leider immer noch in den wenigsten Fällen.

Das auch eine Trennung "Arbeit" bedeutet, das es heißt sich - und zwar jeder einzelne für sich - klar zu überlegen, was will ich als Mama meinem Kind geben und was will ich als Papa meinem Kind geben, kann nur dann gelingen, wenn beide Elternteile bereit dazu sind, den anderen Elternteil mit Würde und Respekt zu behandeln, auch gegenüber den Kindern mit Achtung vom anderen zu sprechen und die Kinder ihre eigenen Erfahrungen mit dem anderen Elternteil machen zu lassen.

Konkret gelebt heißt das, dass letzte Woche der Papa der Kleinsten, die jetzt 4 Jahre alt wird, mir erzählte, das er mit der Kleinen gerne Freunde besuchen gehen würde. Als er dann kam, überreichte er mir ein Blatt Papier auf dem die Adresse von den Freunden stand. Abends bekam ich eine SMS, das beide wohlbehalten angekommen sind.
Er achtet darauf, das die Kleine nicht länger wie max. 2 Stunden im Auto sitzt, genug Bewegung bekommt und das die gemeinsam verbrachte Zeit genutzt wird, zum spielen oder auf den Spielplatz, in den Zoo zu gehen.

Der Papa der Großen fährt leidenschaftlich gerne Motorrad, um das mit seinen drei Mädchen realisieren zu können, hat er sich ein Motorrad mit Seitenwagen zugelegt. Im Sommer fährt er mit den Mädchen gerne zum Bikertag, oder er geht mit ihnen paddeln, oder auf einen Flohmarkt, im Winter oder bei schlechtem Wetter wird Schlittschuh gelaufen.

Wenn die Kinder ein kaputtes Fahrrad haben, wissen sie, der Papa repariert es, der ist da, wenn es um Dinge geht, die Mama nicht leisten kann.

Wenn ich es als Mama schaffe, die Stärken der Papas zu nutzen, auch wenn man sich vor Jahren getrennt hat, damit die Kinder erleben, das es okay ist, wenn sie Kontakt zum Papa haben, das auch ein Papa Ansprechpartner ist - dann kann es wirklich entstehen, das Kinder getrennt lebender Eltern "fast normal aufwachsen".

So wünsche ich meinen Lesern gutes Gelingen, bis zum nächsten Mal ;-) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen